News

Ferienaktion „Wissen was geht“

Die Jugendlichen zeigten sich beeindruckt von der Produktvielfalt des Herstellers von individuellen Präsentationsprodukten .

Die Firma BODENSEE Organisation Products GmbH & Co. KG hat vor einigen Tagen ihre Tore für die Teilnehmer der Ferienaktion „Wissen was geht“ geöffnet. Fünf Jugendliche wollten das Unternehmen kennen lernen und bekamen ausführliche Infos zu den Produkten und Dienstleistungen sowie zu Ausbildung und Berufsbildern.

Wissen was geht Produktionsleiter Thomas Haag zeigt den Schülerinnen die Fertigung

Eine Gruppe von Schülern – ausschließlich Mädchen - fand sich am Dienstag bei der Firma BODENSEE Products in Meckenbeuren/Gerbertshaus ein . Sie hatten sich für die Ferienaktion „Wissen was geht“ der Wirtschaftsförderung Bodenseekreis angemeldet, um einmal in die Arbeitswelt hinein zu schnuppern.

Die Motivation war bei fast allen eine ausgeprägte kreative Neigung und der Wunsch, später einen Beruf auszuüben, in dem man genau diese einsetzen kann.

Geschäftsführer Norbert Buck begrüßte die Teilnehmerinnen und zeigte sich erfreut über das Interesse am Unternehmen. Dann führte Produktionsleiter Thomas Haag die Gruppe durch die Fertigung, um einen Einblick darüber zu verschaffen, was das Unternehmen alles herstellt und vertreibt.

Den Gesichtern war anzusehen, dass eine Produktionshalle dieser Größe sowie eine derart vielfältige Produktpalette nicht erwartet worden waren.



Im Anschluss berichtete Marketingleiterin Anja Maier aus der Unternehmensgeschichte und –entwicklung und stellte anhand einer Präsentation anschaulich das umfangreiche heutige Produktprogramm vor.

Die Jugendlichen waren erstaunt und beeindruckt darüber, welch große Vielfalt an Produkten BODENSEE Products produziert und welche Auswahl an Möglichkeiten der Kunde bei Design und Funktion hat. Den persönlichen Gestaltungswünschen sind nahezu keine Grenzen gesetzt.

Besonders gespannt waren die Teilnehmerinnen darauf, zu erfahren, welche beruflichen Möglichkeiten das Unternehmen bietet.

Ausgebildet wird zum einen das Berufsbild Industriekaufmann/-frau, zum zweiten ist BODENSEE Products derzeit erstmals als Ausbildungsbetrieb an einem Studium an der Dualen Hochschule beteiligt.

Kreative Neigungen sind für beide Varianten nicht nur von Vorteil sondern unbedingt Voraussetzung, denn das Ziel des Unternehmens - und somit Aufgabe der Mitarbeiter - ist die Umsetzung der individuellen Wünsche und Vorstellungen der Kunden.

Studentin Jaclyn Kern, die den Studiengang „International Business“ gewählt hat, schilderte bildhaft ihre Erfahrungen und Lerninhalte und brachte deutlich zum Ausdruck, dass die Ausbildung in einem kleinen Betrieb viele Vorteile mit sich bringt. Die aktive Mitarbeit in allen Bereichen des Unternehmens vermittelt ein umfangreiches Praxiswissen und bringt viel Flexibilität mit sich.

Gleichzeitig wird auch vom Auszubildenden/Studenten ein hohes Maß an Flexibilität verlangt.

Mögliche Einsatzgebiete nach der Ausbildung sind Vertrieb, Einkauf oder auch Auftragsabwicklung. Der aktive Kontakt zum Kunden ist ein wichtiger Bestandteil der Tätigkeit und erfordert somit eine ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit.

Meckenbeuren, 26.08.2010
Anja Maier, Bodensee Organisation Products GmbH & Co. KG
Bodensee-Organisation Products GmbH & Co. KG